Die Kartoffel – Eine tolle Knolle

Passend zur Kartoffelernte im Herbst beschäftigten sich an unserer Grundschule die Schüler der 3. Klassen mit dieser Knolle. Wir machten die Kartoffelstärke sichtbar, gewannen daraus sogar einen Klebstoff, wir kochten Kartoffeln und aßen Quark, wir brieten Kartoffelpuffer und lernten ganz nebenbei die Teile der Kartoffelpflanze kennen, wie Kartoffeln früher geerntet wurden und wie große Maschinen heute die Arbeit erleichtern. Und das es so viele Kartoffelsorten gibt… Darüber staunten alle. Mit Kartoffeln konnten wir auch Berechnungen durchführen. Zum Abschluss des Projektes besuchten wir die FRIWEIKA und bekamen einen Einblick in die Lagerung und Weiterverarbeitung der Kartoffel. Die Größe der Lagerhallen und die riesigen Verarbeitungsstrecken beeindruckten uns alle sehr.

Weiterlesen…

Ist das ein Laubfrosch oder ein Nadelfrosch?

Kurz vor den Herbstferien machten sich die vierten Klassen der Altstädter Grundschule auf, um diese und viele andere Fragen zu klären. Zusammen mit Tobias und Jan von der Kreisnaturschutzstation in der Gräfenmühle erkundeten wir den Wald mit allen Sinnen. Am 15.10.20 war die 4a an der Reihe und stellte fest, was man alles sehen und hören kann, wenn man mal 5 Minuten ganz stillsteht, z.B. ein Reh, das am Waldesrand seiner Wege geht. Und bei perfektem Amphibienwetter – mild und nass – fand die 4b einen Tag später einen Frosch, den sich die Kinder genauer ansahen. Unsere beiden Exkursionsleiter brachten uns die Tiere und Pflanzen unseres Waldes ein Stück näher und machten den Ausflug zu einem Erlebnis, von dem die Schülerinnen und Schüler noch immer begeistert erzählen. Ein perfekter Einstieg in das Thema „Wald“, das uns im Sachunterricht nun noch eine ganze Weile begleiten wird.

Weiterlesen…

Sport frei

Crosslauf, Völkerball und Hula Hoop – am 30.09.20 tobten sich Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen bei den verschiedensten sportlichen Aktivitäten aus. Während einige beim Crosslauf im Park fleißig um den Teich joggten, lieferten sich die Kinder der zweiten Klassen ein spannendes Völkerballturnier in der Turnhalle. Die vierten Klassen übten im Park Kunststücke mit verschiedenen Geräten, um sich dann in kleinen Wettkämpfen miteinander zu messen. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen nutzten das schöne Wetter für einen ersten Wandertag, der schließlich mit einem wohlverdienten Stopp am Spielplatz endete. Unterstützt wurden unsere Sportlerinnen und Sportler durch den Förderverein, der Müsliriegel und Getränke für eine wohlverdiente Pause zur Verfügung stellte. So ging nach vier Unterrichtsstunden voller sportlicher Aktivität ein ereignisreicher Tag zu Ende, der allen Beteiligten hoffentlich noch ein wenig in Erinnerung bleiben wird. Wir bedanken uns sowohl bei den fleißigen Unterstützern aller Art als auch bei unseren Schülern und freuen uns schon auf den nächsten Sporttag.

Ein Hoch auf uns’ren Busfahrer!

Auch Busfahren will gelernt sein! Das merkten am 08.09.20 auch die Kinder der ersten und vierten Klassen, als uns Busfahrer Herr Landgraf mit seinem Bus auf dem Schulhof besuchte. Energisch und anschaulich vermittelte er unseren Schülern, warum man besser nicht direkt hinter dem Bus über die Straße geht und was passiert, wenn beim Warten die Fußspitzen über den Bordstein ragen.

Weiterlesen…